Praxisanleiter (200 Stunden)

Der/die PraxisanleiterIn sind bei der Ausbildung von NotfallsanitäterInnen von entscheidender Bedeutung. Anders als bei der bisherigen Anleitung von RettungsassistentInnen geht es hier um eine echte verantwortliche Lernbegleitung der Auszubildenden.

Umso mehr, als zukünftig mit einer zunehmenden Zahl von Neuanfängern zu rechnen ist, die bisher noch keine Erfahrungen mit dem Rettungsdienst hatten. Den Lehrenden im Praxisteil kommt die Aufgabe zu, diese Menschen in ihrer Entwicklung zu verantwortungsbewussten und hochqualifizierten Helfenden zu begleiten und dabei anzuleiten.

Sie auf diese verantwortungsvolle und sensible Rolle vorzubereiten ist Inhalt dieser Fortbildung.

 

Inhalte der Praxisanleiterausbildung:

  • Organisation und Planung von beruflichen Bildungsprozessen
  • Lernprozessbegleitung in der praktischen Ausbildung
  • Bewertung von Leistung sowie Prüfung und Prüfungsgestaltung
  • Eignungsfeststellung und Auswahl von Bewerbern
  • Qualitätssicherung von Bildungsprozessen
  • Lernprozessbegleitung in der Praxis und deren Dokumentation

 

Zielgruppe:

  • RettungsassistentInnen und NotfallsanitäterInnen, die als Verantwortliche in der praktischen Ausbildung von Notfallsanitätern tätig werden wollen.

 

Zugangsvoraussetzungen:

  • Erlaubnisurkunde zum Führen der Berufsbezeichnung „Rettungsassistent“ oder „Notfallsanitäter“
  • Mind. 2 Jahre praktische Berufserfahrung im Rettungsdienst als Notfallsanitäter/in oder Rettungsassistent/in

 

Termine: 

P200 1/18:

Teil 1: 10. - 12.12.18

Teil 2: 17: - 19:12:18

Teil 3: 07: - 10.01:19

Teil 4: 14. - 18.01.19

Teil 5: 11. - 14.02.19

Teil 6: 18. - 19.02.19

Teil 7: 01. - 04.04.19  

 

Lehrgangsgebühren:

1950 €  (inkl. Verpflegung)

 

Anmeldeschluss: 30.10.2018

 

maximale Anzahl der Teilnehmer: 16

 

Zur Anmeldung nutzen Sie bitte das Anmeldeformular.

Artikelaktionen